Fünf Fragen an…

Cvijetin Lukic, Objektleiter

Ein Unternehmen ist immer nur so stark wie seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei Oellerking sind wir stolz auf unsere vielfältige Belegschaft – weswegen wir Kolleginnen und Kollegen hier regelmäßig vorstellen. Diesmal: Fünf Fragen an den Objektleiter Cvijetin Lukic.

1. Was macht deinen Job aus? 

Als Objektleiter betreue ich 30 Objekte und koordiniere dabei 70-80 Mitarbeitende. Ich teile sie für die Objekte ein, achte darauf, dass sie genug Material haben und bestelle neues. Ein wichtiger Teil des Berufs ist aber auch, mich um die Mitarbeitenden selbst zu kümmern. Bei einem Kaffee rede ich gerne mit ihnen darüber, wie es ihnen geht und ob es Probleme gibt, die wir lösen können. Meistens hilft da schon Kommunikation! Die ist mir sehr wichtig, denn wenn meine Mitarbeitenden zufrieden sind, geht es mir auch gut – und ich habe meinen Job gut gemacht. Besonders stolz bin ich darauf, dass rund 80 Prozent der Gebäudedienstleister:innen, die ich koordiniere, unbefristet angestellt wurden. Ich habe wenig Fluktuation in meinem Team, weil wir alle fair und offen miteinander umgehen. Meine Mitarbeitenden leisten sehr gute Arbeit und ich versuche, ihnen das auch immer zurückzugeben.

2. Wieso arbeitest du gern bei Oellerking?

Besonders das gegenseitige Vertrauen zeichnet Oellerking aus und macht die Arbeit hier besonders. Nachdem ich eine Zeit für das Unternehmen gearbeitet hatte, hat Oellerking mir eine Objektleiterschulung bezahlt und mir so den Aufstieg ermöglicht. Die Verantwortung, die ich jetzt trage, nehme ich ernst – und das merken meine Chefs und honorieren das. Sie wissen, dass sie sich auf mich verlassen können, andersherum ist es genauso. Wenn jemand bei Oellerking etwas verspricht, dann wird das auch eingehalten. Auch fühlt es sich selten so an, als sei ich auf der Arbeit. Es ist wie eine Familie, es herrscht eine sehr gute Atmosphäre, obwohl und gerade weil hier so viele verschiedene Charaktere arbeiten.

– – –

„Oellerking überlegt sich immer lustige Unternehmungen für die Mitarbeitenden“

3. Was ist das Lustigste, das dir bisher im Job passiert ist?

Das ist schwer zu sagen, denn es ist häufig lustig! Oellerking überlegt sich immer wieder Unternehmungen für alle Mitarbeitenden. Bei einem Betriebsausflug haben wir Fußballgolf gespielt. Das ist wie Golf, nur eben wird es mit den Füßen und einem Fußball gespielt. Auch die Frauen und Kinder haben mitgespielt, das war ein großes Fest!

„Meine kreative Seite lebe ich als Friseur aus“

4. Was machst du so in deiner Freizeit?

Ich liebe die Natur. Mit meinem Hund gehe ich deshalb viel im Wald spazieren. Meine kreative Seite lebe ich als Friseur aus – meine Freund:innen rufen mich an, dann schneide ich ihnen am Wochenende die Haare. Das macht mir viel Spaß. Auch tanzen und reisen mag ich sehr gern. Ich freue mich, wenn es nach der Pandemie wieder möglich ist, mehr auf Partys zu gehen und in den Urlaub zu fahren.

5. Elbe oder Alster?

Ganz klar: Alster! Da ist viel mehr Natur, es gibt viele Orte, an denen man interessante Dinge machen kann: spielen, grillen, laufen, egal was. Die Elbe ist zwar auch sehr schön, aber mir gefällt das klare Wasser der Alster besser.

Jetzt den Beitrag teilen!

Post von Oellerking!

Einmal im Monat informieren wir Sie über die Zukunft der Gebäudereinigung – und zeigen, was unser Team so besonders macht. Einfach hier anmelden! 

Sie suchen professionelle Reinigungshilfe?

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir melden uns bei Ihnen.

Jetzt anfragen!
Jetzt anfragen!