Sven Rittscher, Experte für Fassadenreinigung

„Man muss alle besänftigen können“

Wenn es um Glasreinigung geht, glänzt Sven Rittscher mit jahrelanger Expertise und ist damit ein fester Bestandteil des Oellerking-Teams. Manchmal kümmert er sich schon um drei  Uhr morgens um Hamburgs Glasfassaden.

Was Sven Rittscher an Oellerking besonders schätzt? Dass der Chef Zuhören kann, zum Beispiel. “Oliver Sonne hat ein so großes Unternehmen, aber er findet die Zeit dafür, mit wirklich jedem Angestellten zu reden und kommt auch gerne mal vorbei – das habe ich so in noch keiner anderen Firma erlebt.”

“Angefangen habe ich im Februar 2010”, erzählt Rittscher, “doch nach zehn Jahren glaubte ich einen Tapetenwechsel zu brauchen.” Der währte aber nur kurz. Auf einen Kaffee traf er Geschäftsführer Oliver Sonne und – der hörte erstmal zu. Gemeinsam sprachen sie über Sven Rittschers Zukunft. Seitdem ist er wieder bei Oellerking an Bord.

Familiäre Strukturen bei Oellerking

Den besonderen Zusammenhalt bei Oellerking spürt er auch bei den Sommerfesten. Rittscher berichtet, dass alle eingeladen werden, von Kund:innen bis zu Reiniger:innen. Was dabei herauskommt? Ein großes Fest bis fünf Uhr morgens und gute Erinnerungen für das ganze Team.

Schwindelfreiheit als Einstellungsvoraussetzung: Sven Rittscher bei der Arbeit

Jede Herausforderung wird gemeistert

Glasfassaden, Schaufenster, Glastrennwände oder Lichtkuppeln – die Arbeit von Sven Rittscher zeichnet sich besonders durch eins aus: Herausforderungen annehmen und meistern. “In der Hafencity kommt man teilweise gar nicht mehr an die Fenster ran oder sie gehen gar nicht mehr richtig auf. Da muss man mit der Bühne ran.” 

Jede Immobilie bringt andere Herausforderungen mit sich. Ob zugestellte Fenster oder Zeitdruck im Einkaufszentrum, weil die ersten Besucher kommen – es gibt keine Aufgabe, die Sven Rittscher nicht alleine oder mit einem Team zusammen meistern würde. Ganz wichtig ist es für ihn, sich zwischendurch auch mal Zeit zum gemeinsamen Lachen zu nehmen. Je größer das Team, so berichtet Rittscher, desto witziger werden die Unterhaltungen.

Die soziale Komponente sollte man bei seinem Beruf auch nicht unterschätzen, erzählt er. “Es gibt nette, aber auch mal schwierigere Kunden. Die Lösung: man muss alle besänftigen können.” Bei ein paar Kunden fühlt er sich besonders wohl, zu denen fährt man dann natürlich auch besonders gerne hin. 

Behält immer den Durchblick: Sven Rittscher

Immer unterwegs

Auch außerhalb der Arbeit legt Rittscher viel Wert auf soziale Kontakte und nimmt sich die Zeit, sie zu pflegen. Wenn er seine Koffer packt und das schöne Hamburg mal verlässt, fährt er besonders gerne seine Freunde in der Schweiz besuchen. Gemeinsam fahren sie auch gerne auf Interrail-Reisen. Die letzte Städtetour ging quer durch Europa nach Prag, Amsterdam, Rotterdam und Brüssel.

Auch seine Familie ist dem gebürtigen Pinneberger wichtig. Während Corona hat er in seiner Freizeit geholfen, das neu erworbene Haus seiner Schwester zu renovieren. Zu Hause spielt er auch leidenschaftlich gerne Videospiele oder ist draußen beim Rennradfahren oder beim Klettern unterwegs. 

Wir sind stolz, Sven Rittscher in unserem Team zu haben und freuen uns darauf, noch viele Fassaden mit ihm auf Hochglanz zu bekommen!

Jetzt den Beitrag teilen!

Post von Oellerking!

Einmal im Monat informieren wir Sie über die Zukunft der Gebäudereinigung – und zeigen, was unser Team so besonders macht. Einfach hier anmelden! 

Sie suchen professionelle Reinigungshilfe?

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir melden uns bei Ihnen.

Jetzt anfragen!
Jetzt anfragen!